Maibummel 2018

 

Mittwoch, 23. Juni 2018.

Der Maibummel 2018 mit den Sängerfrauen war geplant als Spaziergang von der Luegeten zum Aussichtsrestaurant Bilstenhof hoch über Altendorf.

Das unsichere Wetter zwang unseren Reiseorganisator Kurt Lehmann jedoch auf eine stark verkürzte Variante… der Spaziergang viel ins Wasser und die über zwanzig frohgelaunten Teilnehmer wurden mit dem Car direkt zum Bilstenhof chauffiert.

Bei einem feinen Essen und angeregten Diskussionen ging der Abend im Fluge vorbei und das Carunternehmen brachte die fröhlichen Sänger mit den Partnerinnen wieder gutgelaunt nach Rappi.

Text und Fotos Herbert Rüegg


Vorstand und Präsident 2018

 

09. März 2018
  

Die Stadtsänger Rapperswil bestellen einen neuen Vorstand

 

Anlässlich der 24. Generalversammlung wurde der Vorstand neu bestellt. Dieser setzt sich aus bestehenden und neuen Vorstandskollegen zusammen. Im Prinzip wurde der im 2017 ad Interim bestellte Vorstand nun definitiv gewählt. Neu amtiert Kurt Lehmann, ein langjähriges und bewährtes Mitglied der Stadtsänger, als Präsident.

Die Leistungen des vorgängigen Präsidenten, Max Rechsteiner, wurden durch Herbert Rüegg mit Applaus verdankt. Max wird sich in Zukunft vor allem mit dem musikalischen Teil der Stadtsänger auseinandersetzen.

Als Kassier und Finanzverantwortlicher wurde wie bis anhin Edwin Lust bestätigt.

Mit Unterstützung der beiden langjährigen Mitglieder Herbert Rüegg und Alois Jud ist nun der Stadtsänger-Vorstand wieder komplett.

Die GV 24 behandelte wie üblich die finanziellen, personellen, jahresüblichen Veranstaltungsthemen, welche durch die aktive Sängerschar verabschiedet wurden.

 


Adventskonzert 2017

 

13. Dezember 2017
 

Kapuzinerkloster Rapperswil

 

Die Stadtsänger Rapperswil erfreuen jedes Jahr die Zuhörer mit einem gefühlsbetonten Adventskonzert im Kapuzinerkloster Rapperswil. Am Mittwoch, 13. Dezember 2017 war es wieder soweit. Leider diesmal nicht nur der letzte Auftritt unter Interims-Dirigent Max. A. Gmür sein, sondern vorläufig der aller letzte Auftritt der Stadtsänger überhaupt.

Mit zum Teil Hymnen artigen Liedern aus dem 18. und 19. Jahrhundert, einem russischen Vespergesang, Liedern über Frieden und einen Meeresstern begleiteten die Zuhörer in eine besinnliche Stimmung. Dazwischen moderierte Bruder Paul mit sinnlichen und erklärenden Worten. Am Schluss sangt der Chor gemeinsam mit den Versammelten Eduard Ebels «Leise rieselt der Schnee», um den Abend abzuschliessen. Die Stadtsänger freuten sich auf den grossartigen Besuch, mit dem sie sich gebührend verabschieden konnen. (pd/Bx)

Fotos abrufen                                                 siehe auch Pressekommentare


Herbstwanderung 2017

 

15. Oktober 2017
 

Herbstwanderung im
alpinen Zugerland

 

Einmal mehr, wer nicht dabei war hat eine traumhafte Wanderung verpasst!

Herzlichen Dank an den Wanderführer Kurt Lehmann, der uns vom Raten durch Felder und Wiesen nach Ägeri geführt hat.              Fotoalbum anklicken


Schlosskonzert 2017

 

Donnerstag, 31.08.2017 um 19:30 Uhr

Feldmusik, Männerchor Jona und die Stadtsänger

 

Es ist bereits Tradition, dass die Stadtsänger Rapperswil mit Unterstützung des Männerchors Jona und die Feldmusik Jona einmal im Jahr, zusammen im gedeckten Hof von Schloss Rapperswil auftreten. Wie immer durften sich die Zuhörer auf ein abwechslungsreiches Konzertprogramm mit bekannten und beliebten Melodien und Liedern freuen.
Zum Beitrag der Feldmusik Jona gehören unvergängliche Swing - Nummern genauso dazu, wie schmissige Märsche und packende Welthits. So spielte das von Urs Bamert dirigierte Blasorchester unter anderem „Moon River“ von Henry Mancini, „Geschätzte Musikkammeraden“ von Werner Horber und den „Count Basie Salute“, instrumentiert von John Higgins. Im „US Field Artillery March“ von John Philip Sousa zeigten die Musikantinnen und Musikanten, dass sie auch die Kunst des Gesangs beherrschen.
Die Stadtsänger standen unter der musikalischen Leitung von Max. A. Gmür und wurden durch Mitglieder des Männerchors Jona verstärkt. Mit Liedern wie „Ticino e Vino“ von Johann Baptist Hilber, „Freude am Leben“ von Heinz Gernhold und „Weinland“ von Robert Pracht besangen sie die die Lebensfreude und den edlen Rebensaft. Mit „Le vieux Chalet“ von Joseph Bovet und „La Montanara“ von Toni Ortelli wurden im Schlosshof auch die zwei, in der Schweiz wahrscheinlich bekanntesten Chorlieder vorgetragen.
Den absoluten Höhepunkt aber, haben sich das Blasorchester und die Sänger für den Schluss des Konzerts aufgehoben. Dann nämlich, als sie gemeinsam eine Sequenz aus einer Oper von Giuseppe Verdi aufführten.
Herzlichen Dank an alle, die zur Deckung der Unkosten die Kollekte unterstützten.


Chorausflug 2017

 

Reise: 29. Sept. - 1. Oktober 2017

Die Stadtsänger auf Reisen

 

Die Stadtsänger, unter kundiger Führung von Kurt Lehmann, begaben sich auf ihre traditionelle Chorreise in die Nord-Westschweiz.

 

Uns erwartete an 3 Tagen ein High light nach der anderen. Mit einem Bus der Firma Eberhard genossen wir eine stressfreie Reise von A-Z. Am Freitag, noch bei regnerischem Wetter, ging’s los Richtung Birsfelden. Aber kurz danach hatte Petrus Erbarmen mit uns und liess die Sonne scheinen. Auf dem Schiff nach Rheinfelden genossen wir das Mittagessen um dann gestärkt kreuz und quer durch den Jura zu kurven. Im Collégiale von Saint-Ursanne liessen wir es uns natürlich nicht nehmen, die Akustik zu testen.
Ergebnis: Grandios! Nach dem obligaten ‘verre de vin blanc’ erreichten wir entsprechend gut gelaunt Saignelégier.

Tags darauf ging’s weiter über La Brévine, dem kältesten Punkt der Schweiz (-42.6°!), nach Murten. Mit prächtiger Aussicht auf den Murtensee und den Mont Vuille genossen wir das Mittagessen. Der Verdauungsspaziergang tat allen wohl und so konnte die Fahrt - durch das Seeland nach Appenberg - fortgesetzt werden, hin zu einem weiteren kulinarischen aber auch kulturellen Höhepunkt.

Um uns auf den dritten Tag einzustimmen, erzählte Fritz von Gunten, profunder Kenner des Lebens von Jeremias Gotthelf, wie die Gotthelf-Geschichten mit der Gegenwart im Einklang

stehen – die Zeit verflog nur zu schnell und so konnten wir das Entlebuch gut vorbereitet ansteuern; natürlich nicht ohne bei Kambly die Nase rein zu stecken.
Unser Tagesziel: Kemmeriboden-Bad. Nach einem weiteren exzellenten Mittagessen (abgerundet mit der obligaten Meringue) waren vor der Heimfahrt nochmals ein paar Verdauungsschritte angesagt. Ein letzter ‘Umtrunk’ auf dem Heimweg rundete die unver-gessliche Sängerreise 2017 ab.
Herzlichen Dank, lieber Kurt, für die tolle Organisation! 

Fotoalbum anklicken


Verabschiedung F. Mehlfeld

 

 

"Danke Frank"

Der scheidende Direktor Frank Mehlfeld und der amtierende Präsident der Stadtsänger Rapperswil, Max Rechsteiner.

"Zecherweisheit", ein passendes Lied zu den drei feschen Burschen der Stadtsänger. Immer und immer wieder mit Frank geübt! 


Orpheussänger - Ukraine 2017

 

7.6.2017 – Orpheussänger aus der Ukraine.    

Ein unvergesslicher Liederabend mit einem Doppelquartett aus der Ukraine im Kapuziner-Kloster Rapperswil. Mit ein paar Liedern aus unserem Repertoire eröffneten wir den Abend. Wisi führte mit einigen klärenden Worten zu den einzelnen Liedern durch den Abend. Den Hauptteil des Abends bestritten dann die Orpheussänger mit Liedern aus ihrer Heimat (orthodoxe Kirchenmusik und Volkslieder. Zum Schluss wurden gemeinsam Lieder vorgetragen (Dorma bain und Switi misa tschenko) Der Abend löste beim Publikum wie auch bei uns Musizierenden grosse Begeisterung aus.  


Maibummel 2017

 

Freitagabend, 26. Mai 2017 - Von der Balm nach Wolfhausen.

Rund 26 treue Chorwanderinnen und -wanderer nahmen bei schönstem Wetter den Weg von der Balm ins Restaurant Pizzeria Sale e Pepe in Wolfhausen unter die Füsse.

Als ortskundiger Führer rangierte, wie immer im ersten Rang, unser Organisator Kurt Lehmann. Herzlichen Dank für den schönen Abend.

 


Altjahrabend 2016

Traditionelle Altjahrsverabschiedung

 

Rathaus, Samstag, 21. Januar 2017

Aus aktuellen Gründen wurde der traditionelle Altjahrabend in den Januar 17 verlegt.

Wer diese Jahresverabschiedung verfehlte, wird einen wunderbaren Abend des Jahres verpasst haben. Durch den Abend führte das "Duo Karl und Peter". Das Motto: "Des Sängers Fluch" nach Ludwig Uhland. Kommentar und Erklärungen durch Hans als feinfühliger Laudatioführer, ein Ohrenschmaus.

Abb. Die beiden Herren, links (Xaver) und rechts (Roger) des Chorpräsidenten Max, wurden als neue Chormitglieder der Stadtsänger aufgenommen. Wie seit huntert Jahren, traditionell mit dem "Bechermupf". Prost und reine Kehlen.

Weitere Fotos unter Veranstaltungen, Bildergalerie  (hier anklicken)

 


Silvesterkonzert 2016

Samstag, 31. Dezember 2016 in der Stadtkirche Rapperswil

Ein grossartiges Silvesterkonzert 2016 unter der Leitung von Frank Mehlfeld.

Mitwirkende: 


Adventskonzert 2016

 Mittwoch, 7. Dezember 2016, Konzert im Kapuzinerkloster Rapperswil

Vorweihnachtliche Gesangsvorträge begleitet von Bruder Paul, Kapuzinerkloster.

Genussvolle Stunde mit festlichem Gesang der Stadtsänger Rapperswil unter der Leitung von Frank Mehlfeld.


Wanderung 2015

 

Sonntag, 11. Oktober 2015, Girenbad (Turbenthal)

Eine bunte Schar von "Wandervögeln" genoss das herrliche Frühlingswetter, hoch über dem Tösstal. Eine wunderbare Wanderung führte uns vom Girenbad (Turbenthal) via Schauenberg (Hochwacht) und unterbrochen durch einige Verpflegungs-Zwischenhalte zurück nach Girenbad. Der Postautochauffeur führete und duch wenig bekannte Dörfer, vorbei an Äckern, Reben, Feldern und fliehenden Rehen nach Winterthur. Ein geselliger und froher Tag, der zur Wiederholung aufruft. Danke dem Organisator Kurt.

News